zurück zu den Neuigkeiten
17.
Februar
2014

BEDNAR FMT Wagon Tridem WG 27000 im Test in der Uckermark

Die Agrargenossenschaft Jakobshagen GmbH ist ein Landwirtschaftlicher Betrieb mit ca. 3900 hä in der Uckermark und baut auf ihren Flächen überwiegend Gerste, Raps, Winterweizen, Roggen und Mais an. Auf diesem Betrieb läuft in der Ernte 2013 ein Wagon Tridem WG 27000 im Langzeittest.

 

 

Die Agrargenossenschaft Jakobshagen GmbH ist ein Landwirtschaftlicher Betrieb mit ca. 3900 hä in der Uckermark und baut auf ihren Flächen überwiegend Gerste, Raps, Winterweizen, Roggen und Mais an.  Auf diesem Betrieb läuft in der Ernte 2013 ein Wagon Tridem WG 27000 im Langzeittest.

 

Die Abfahrkapazitäten wurden erhöht

 

Der Tridem wird während der Getreide und Rapsernte zum Abfahren eingesetzt auf den Feldern der Agrargenossenschaft Jakobshagen GmbH. Des Weiteren  wird der Wagen ebenfalls zum Abfahren von Mais eingesetzt.
 
   
Überladen während der Ernte auf den Tridem Abkippen vor dem Getreidelager

Tridem Fahrwerk überzeugt

Durch das Tridem Fahrwerk läuft der Wagen beim Straßentransport sehr ruhig und schaukelt sich nicht auf. Die Ladekapazität von 20 t reicht vollkommen aus. Kleine Nachbesserungen an der Deichsellenkung, dem Schüttgutauslauf sowie die Nachlieferung der Plane wird die Flexibilität des Tridem noch erhöhen.
 
 
Fahrer Michael Massow vor dem BEDNAR FMT Tridem WG 27000

Die Testmaschine überzeugt bis Heute

Der Farmmanager Sebastian Meyer-Küpers  bis heute hat der BEDNAR FMT Wagon Tridem 27000 bis auf eine Kleinigkeit problemlos gearbeitet.

 

Kurt Blunk
Area Manager Germany