zurück zu den Neuigkeiten
19.
Mai
2015

Feldtag in Sachsen

Am 06.05. fand auf dem Gelände der AG Liebenau  Nähe Kamenz ein Feldtag zum Thema „Pfluglose Bodenbearbeitung“ statt.

Die Organisation war perfekt durch Herrn Markus Büttner vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Kamenz in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis WRRL  Herrn Dr. Wilfried Furchert erfolgt.

Bei schönstem Wetter (wir und die ca. 70 anwesenden Landwirte hofften auf anschließenden Regen) konnten wir den BEDNAR Tiefenlockerer Terraland TN 3000 vorführen. Dank an dieser Stelle der Agrarproduktion Lohmen, Herrn Müller, dem Besitzer des Terraland und an die Firma Porst Landtechnik für die Bereitstellung des Schleppers.


Vor der eigentlichen Vorführung hat Herr Jäckel vom Landesamt in Nossen , Referat 72 den Verdichtungshorizont eindrucksvoll mit einer Bodensonde verdeutlicht. 


Der Einsatz erfolgte auf einer abgehäckselten Roggenfläche auf der im Anschluß Mais gelegt wurde.
Die Arbeitstiefe wurde auf 40 cm eingestellt. Beim Probefahren des Terraland am frühen Morgen auf 50 cm stellten wir schnell fest, dass unnötig viele Steine im Untergrund bewegt wurden.

Am TN 3000 waren 70mm Schare montiert, damit wurde in dieser Tiefe komplett gelockert.

Die Flügelschare waren seitlich schon recht verschlissen dadurch konnte der  Eindruck entstehen, dass nicht
flächendeckend gearbeitet wurde.

Bei einer Geschwindigkeit von 12km/h war das Arbeitsbild am ruhigsten. Die Doppelstachelwalze kam störungsfrei mit den Roggenstoppeln zurecht.

Um in diese Bedingungen Mais zu legen ist allerdings eine Mulchsaatfähige Legemaschine erforderlich.


Gern werden wir den Maisfeldtag im Herbst auf dieser Fläche mit einem BEDNAR Mulcher zum Bearbeiten der Stoppeln begleiten.

Thomas Wojtalla
GF BEDNAR GmbH
thomas.wojtalla@bednarfmt.com