zurück zu den Neuigkeiten
20.
Mai
2015

In Pojbuky wird mit Omega in einem Abstand von 12,5cm eingesät

Die Landwirtschaftliche Genossenschaft Pojbuky (Bezirk Tábor) bewirtschaftet im Nordosten des Südböhmischen Kreises ca. 2300 ha landwirtschaftliche Fläche. In der Pflanzenproduktion werden hier Ölraps, Winterweizen, Sommergerste, Kartoffel und Futterpflanzen für Tierproduktion angebaut.  Ende des vorigen Jahres haben sie den Einkauf einer neuen Einsaatmaschine geplant und nach einem erfolgreichen Probebetrieb haben sie sich für die Einsaatmaschine BEDNAR OMEGA OO 6000 entschieden.  

Ein wichtiger Faktor bei der Auswahl der Einsaatmaschine war in Pojbuky der Abstand zwischen den Reihen. Hier wird im Frühling ca. 400 ha Braugerste gesät und aufgrund ihrer Erfahrung sind sie sich bewusst, dass bei Sommergerste gerade ein kleinerer Abstand zwischen den Reihen besonders wichtig ist. Diese Tatsache bestätigen auch weitere führende Gerstenproduzenten, nicht nur in der Tschechischen Republik sondern auf im Ausland. Der Hauptgrund des Abstands 12,5 cm besteht darin, dass dadurch die ungewünschte Lagerbildung des Bestands entfällt. Der andere Grund ist, dass die kleineren Abstände den Pflanzen mehr Raum für Schösslinge bieten.  Aus inoffiziellen Versuchen ergibt sich sogar, dass bei kleineren Abständen im Bereich von 10 - 15 cm jede Verengung der Reihe um 1 cm den Ertrag fast um 0,7 % steigern kann. Die Einsaatmaschinen OMEGA sind deshalb so konzipiert, um die Anforderungen an einen engeren Abstand zwischen den Reihen zu erfüllen.

Der Leiter der Pflanzenproduktion Pavel Opolzer ist mit der Qualität sehr zufrieden.

Dank dem PSP-System wird das Saatgut gleichmäßig tief auf dem ganzen Feld eingebracht. 


Wie schon erwähnt, ist die ZD Pojbuky auch ein Kartoffelproduzent, insbesondere von Früh-, Halbfrühkartoffeln und Industriesorten. Obwohl sie ihren Boden für die Kartoffelproduktion oft von Steinen befreien, ist der Boden sehr steinig. Die Einsaatmaschine OMEGA OO ist deshalb dank ihrer robusten Konstruktion für die örtlichen Bedingungen geeignet.

Der Boden in der Umgebung von Pojbuky ist sehr steinig. 

Die Einsaatmaschine OMEGA wird mit dem Traktor mit 270 PS aggregiert.


Während unseres Besuchs hat die Maschine auf einer Fläche von 20 ha bei der Gemeinde Vodice gearbeitet. Der Boden wurde im Herbst gepflügt und im Frühling mit einem Vorsaatkompaktoren vorbereitet. Die Bedingungen für die Aussaat waren ideal – der Boden war aufgelockert, die Bodenfeuchtigkeit und Bodenstruktur waren optimal. Der Sommergerstenbestand Sorte Sunshine wurde mit einer Saatmenge von 190 kg/ha am 19.3.2015 eingebracht.

Gleichmäßiges Aufgehen des Sommergerstenbestands (Sorte Sunshine), Saatmenge 190 kg/ha.

Anfangsphase der Bestockung 23.4. 

 


Bei dem zweiten Besuch am 23.4. war der Bestand in der Anfangsphase der Bestockung mit einem Haupthalm und einem ersten sichtbaren Schössling. Der Bestand war gleichmäßig dank präziser Einbringung von Getreidefruchten in einer gleichen Tiefe (3 cm) auf der ganzen Fläche. Eine gleichmäßige Einbringung von Samen ist für das gleichmäßige Aufgehen und Wachsen des Bestands wichtig. Einer präzisen Einbringung wurde durch das genaue Abzeichnen und Platzieren von Säscharen am Parallelogramm – BEDNAR PSP System erzielt.