zurück zu den Neuigkeiten
04.
September
2015

Vergleichstest Bednar Fenix FN 3000 L mit Kompaktgrubber

Vor einigen Tagen hat ein Kunde unseres Handelspartner BNH in Ahlen / Westfalen, nach einer Vorführung seines neuen 3m Grubber gefragt und er hatte dabei die Idee den Bednar Fenix mit einem anderen Grubber zu vergleichen. Dazu bekamen wir auf dem Betrieb von Herrn Ludger Schulze Horsel die Gelegenheit, mit unserem Universalgrubber Fenix FN 3000 L direkt neben seinem Kompaktgrubber, Gülle einzuarbeiten! Die Bedingungen sind wie häufig in der Region, ein schwerer und selten trockener Lehmboden. Doch sehen Sie selbst!

Links Fenix - Rechts Kompaktgrubber


Zwei in etwa gleich starke Traktoren (JD 7730 und NH T7 200)  und zwei gleich breite Universalgrubber, mit doch deutlichen Unterschieden bei der Arbeit. Da wir keine streng wissenschaftliche Zugkraftmessung vor hatten, sondern vom Gefühl der Fahrer ausgegangen sind, ließen sich beide Grubber in etwa gleich leicht ziehen, da aber der Fenix die etwas längere Bauform hat, liegt er deutlich ruhiger auf dem Acker und das überträgt sich auch auf den Traktor. Ob die Einebnungsscheiben seines Grubbers, oder die Planierzinken des Fenix, hier ist unter diesen Bedingungen kein Vorteil für die Einebnungsscheiben zu erkennen, beide ebnen unter diesen Bedingungen sehr gut ein.

Doch den größten Unterschied zeigten die Nachlaufwalzen. Während der Federstempel Packer lediglich abrollt und den Grubber trägt, zerdrückt er die groben feuchten Erdbrocken kaum und hinterlässt ein recht grobes Arbeitsbild.

Etwa Schuh große Brocken beim sogenannten Federstempel Packer


Auf Herr Schulze Horsel hat die V-Ringwalze als Nachläufer einen sehr guten Eindruck hinterlassen, nicht nur weil sie störungsfrei läuft. Er stellt fest, die V-Ringwalze zerdrückt sogar die meisten feuchten und kittigen Erdbrocken und produziert dadurch den deutlich höheren Anteil feinerer und mittlere Bodenstruktur und das erleichtert die Nachfolgearbeit sehr.

V - Ringwalze


VIDEO:

Josef Schlüter
Gebietsleiter
Nord & Westdeutschland
Mob: +49 173 7511338
Mail: josef.schlueter@bednarfmt.com
BEDNAR GmbH