zurück zu den Neuigkeiten
09.
Mai
2016

BEDNAR Maschineneinsatz in Südamerika

Bisher lieferte BEDNAR Maschinen in alle landwirtschaftlich aktiven Erdteile, außer Südamerika. Das gilt nun nicht mehr. Im Frühjahr 2016 wurden die BEDNAR -Maschinen nach Chile an den Betrieb Agricola Rademacher y CIA.LTDA, welcher ca. 2000 Hektar bewirtschaftet, geliefert. Der Betrieb baut ähnliche Kulturen wie in Europa, Getreide wie Weizen, Hafer, Raps, Leinen und Kartoffeln an.

Technologie der gezielten Unterflurdüngung bei Tiefenlockerung

Die Technologie der Untergrundlockerung mit dem Tiefenlockerer TERRALAND, ergänzt durch Unterflur-Vorratsdüngung mit dem FERTI-BOX sowie das abschließende Rückverfestigen des Bodens in Trockenregionen mit der angehängten Walze PRESSPACK ist sehr populär und gewinnt auch außerhalb Europas an großer Beliebtheit. „Es handelt sich um ein komplexes System, das nachweisbar das Ertragspotenzial der Pflanzen steigert,“ sagt Jan Bednář, Exportmanager. Die Technologie wurde gemeinsam mit führenden, tschechischen Farmen entwickelt, die auch dank dieser Technologie ausgezeichnete Ergebnisse erzielen. In Chile benutzt man den TERRALAND mit der FERTI-BOX hauptsächlich für die Saatflächenvorbereitung von Kartoffeln und Raps mit Düngerausbringung.  

die BEDNAR – Maschinen im Einsatz auf der chilenischen Farm.

das BEDNAR – Gespann bestehend aus dem Düngervorratsbehälter FERTI-BOX FB 3000, dem Tiefenlockerer TERRALAND TO 5000 und der Walze PRESSPACK PT 5000


Strohstriegel als Auflaufbeschleuniger

Vergangenes Jahr stellte die Firma BEDNAR den Strohstriegel PE 12000 vor. Dieser Maschinentyp  hat aus zwei Gründen große Berechtigung: gleichmäßige Verteilung  der Ernterückstände auf den Flächen bei immer breiter werdenden Mähdrescherschneidwerken und Anregung zum Auflauf des Ausfallgetreides vor allem bei Feinsaaten wie z.B. Raps. In Chile arbeitet der STRIEGEL-PRO nach dem Mähdrescher auf Weizen-, Hafer-, Rapsstoppel, wobei hier eine besondere  Erntetechnolgie zur Anwendung kommt. Der Mähdrescher fährt zweimal über dieselbe Kultur! Was bedeutet dies?
Wichtig zu wissen ist hier, daß die Ernteerträge bei Weizen um die 13 to /ha liegen und bei Raps bei 5,5 to mit dem entsprechenden Strohbesatz. Daher wird der reine Mähdrusch nah an der Ehre durchgeführt (ca 40 cm Stoppel). Im zweiten Arbeitsgang wird der Mähdrescher als reiner Häcksler genutzt und die Reststoppel bis auf max 5 cm Höhe abgemäht und sehr kurz gehäckselt.

Cristopher Jequier, Leiter der Pflanzenproduktion von Agricola Rademacher y CIA.LTDA

Füllen der FERTI-BOX


die chilenische Farm nutzt ebenfalls den Strohstriegel STRIEGEL-PRO PE mit einer Arbeitsbreite von 12 Metern

Der STRIEGEL-PRO PE 12000 ersetzt auf einem Rapsstoppelfeld den Grubberarbeitsgang