zurück zu den Neuigkeiten
24.
Oktober
2016

Nie wieder wird es in Deutschland Mulcher mit strohbedeckter Oberfläche geben müssen

Nie wieder wird es in Rostock, München, Frankfurt /Oder, Frankfurt/Main Mulcher mit strohbedeckter Oberfläche geben müssen. Den Feldtag des DMK (deutsches Maiskomitee e.V. ) hat die Fa. Bednar zur Deutschlandprämiere Ihres Mulchers MZ 6000 mit Gebläse genutzt.

Die Bednar-Mulcher werden nicht nur zur Bearbeitung von Grünland und Brachflächen genutzt. In den letzten Jahren werden sie, neben dem Einsatz auf Maisstoppeln, immer mehr auf Raps- und Getreidestoppelflächen eingesetzt. Dabei kommt es zu Ablagerungen auf der Mulcheroberfläche.
Diese sind nicht nur wegen des notwendigen, zeitlich aufwendigen Reinigungsaufwandes vor dem Straßentransport ärgerlich, sondern können auch, gerade bei Außentemperaturen von 30 °C, zur Überhitzung der Getriebe führen.


Damit ist jetzt Schluß!

Mittig auf dem Mulcher ist ein Leistungsstarkes Gebläse aufbaubar. Dieses wird über die Schlepperhydraulik angetrieben. Somit ist es unabhängig vom Zapfwellenantrieb des eigentlichen  Mulcherantriebs und braucht nur bei Bedarf zugeschaltet werden. Das Gebläse hat leicht einstellbare Luftleitbleche. Somit kann man sich sehr gut den wechselnden Bedingungen anpassen. Die Nachrüstung ist je nach Modell und Baujahr vorhandener Mulcher möglich.

Josef Schlüter erläutert den interessierten Landwirten den Mulcher MZ 6000

Wir bedanken uns bei unserem Handelspartner Herrn Mathias Alms von der Mecklenburger Agrartechnik